Das Leben belohnt die Mutigen: Wie Petra aus Berlin-Steglitz erfolgreich ihre Mieterhöhung abgewehrt hat

Bereits 2017 hatte Petra eine Mieterhöhung bekommen und dieser zugestimmt. Sie war sich sicher, gegen ihren Vermieter keine Chance zu haben. Kurz darauf sollte die Miete wieder um zehn Euro monatlich angehoben werden. Petra beschloss, sich zu wehren – mit Erfolg! Mithilfe von wenigermiete.de konnte sie die zweite Mieterhöhung abwehren und fragt sich nun, warum sie sich nicht schon bei der ersten Mieterhöhung an wenigermiete.de gewendet hat.

Sie vermuten, dass Ihre
Mieterhöhung illegal ist?
Jetzt prüfen lassen

Wie konnte wenigermiete.de Ihnen helfen?

Mit der Abwehr einer Mieterhöhung.

Was war Ihr Problem und wie sind Sie auf wenigermiete.de aufmerksam geworden?

Ich bin 2015 in die Wohnung gezogen und 2017 wurde die Miete um 40 Euro erhöht. Damals war mir nicht klar, dass es Verhandlungsspielraum gibt und habe der Mieterhöhung zugestimmt. Wie dumm! Ein Jahr später sollte die Miete wieder um 10 Euro angehoben werden und eine Bekannte erzählte mir von wenigermiete.de und ihren guten Erfahrungen.

Was waren Ihre Bedenken, bevor Sie wenigermiete.de beauftragt haben? Hatten Sie beispielsweise Angst, Ihren Vermieter damit zu konfrontieren? Was ist aus Ihren Befürchtungen geworden?

In der Tat war ich ein wenig unsicher; die „typische deutsche Schisserin“ eben. Aber kampflos hinnehmen, war dann doch schlimmer. Also habe ich mich an wenigermiete.de gewendet. Und siehe da: Das Leben belohnt die Mutigen! wenigermiete.de konnte die Mieterhöhung erfolgreich abwehren.

Wie gestaltete sich der Ablauf des Prozesses für Sie, und wie viel Miete konnten Sie sparen?

Der Ablauf war denkbar einfach. Ich habe mein Anliegen per E-Mail geschildert, das Mieterhöhungsschreiben des Vermieters hochgeladen und fertig. Möglicherweise auch den Mietvertrag… das weiß ich nicht mehr genau. Jedenfalls war der Aufwand für mich sehr gering. Letztlich habe ich 120 Euro Miete pro Jahr gespart. Habe mich geärgert, dass ich nicht schon bei der ersten Mieterhöhung wusste, dass man sich wehren kann.

Was ist Ihr Fazit aus Ihrer Erfahrung mit wenigermiete.de? Was möchten Sie anderen in ähnlicher Situation mit auf den Weg geben?

Ich würde wenigermiete.de in jedem Fall empfehlen – und habe das Mieterportal auch schon empfohlen. Ich würde auch selbst wieder auf wenigermiete.de zugehen, sollte wieder eine Mieterhöhung anstehen, dessen Sinn ich nicht nachvollziehen kann.